GREEN LIVING – MASSGESCHNEIDERTE LEBENSWELTEN

Leben, Wohnen, Arbeiten frei kombinieren? Und das in einer grünen Oase inmitten der Stadt? Dafür ist das Metropolenhaus wie geschaffen.

Es orientiert sich zur Straße nach Nord-Westen, zum Garten hin nach Süd-Osten. Die Bewohner erleben das Grün im eigenen Garten – Bäume lassen die Jahreszeiten spürbar werden. Jede der 21 Einheiten verfügt über eine eigene, begrünte Loggia oder eine Garten- bzw. Dachterrasse, die alle gegeneinander versetzt sind oder durch Gebäudeversprünge ihre Intimität erhalten.

Das Energiekonzept sieht den Standard KfW 70 vor. Dieser liegt über den strengen Anforderungen der aktuellen Energieeinsparverordnung beim Bauen. Ein so genanntes KfW-Effizienzhaus 70 benötigt, bezogen auf die beheizte Gebäudefläche, 30 Prozent weniger Primärenergie pro Jahr als ein Haus, das lediglich dem Mindeststandard entspricht.

Beheizt wird das Metropolenhaus über eine Fernwärmeversorgung der Vattenfall AG. Durch die Kraft-Wärme-Kopplung werden gleichzeitig Wärme und Elektrizität erzeugt und der Primärenergieträger effizienter ausgenutzt als bei konventioneller Stromerzeugung oder ausschließlicher Wärmeproduktion. Der CO2-Ausstoß sinkt zumal direkt beim Metropolenhaus keinerlei Verbrennung stattfindet. So bleibt die Mikroatmosphäre sauber. Das Ausfallrisiko von Fernwärme ist gegenüber einer konventionellen Kesselanlage auf ein Minimum reduziert.